Image and video hosting by TinyPic Willkommen bei "Here in the Sun" . Wir suchen jederzeit neue Mitglieder die viel Spaß am playen haben. Falls ihr keinen Einfall für einen Chara habt schaut einfach in unsere Gesuche unsere Mitglieder freuen sich.

#16

RE: Hinter Gittern

in Hauptrollenspiel 02.01.2012 22:52
von Diôs (gelöscht)
avatar

Gekränk, dass niemand sie bemerkte, glukste Koira auf
Na danke, dann bemerkt mich alle nicht und vergesst mich, wird wohl besser für euch sein, wenn ihr gar nicht erst auf mich achtet
schrie sie ihre Mitgesellen an und legte sich wieder flach, wie tot wirkend auf den Boden.
Solche Strohhirne... sie hassen mich auch alle... ob das auch an meinem Aussehen liegt... sicherlich hat es etwas damit zu tun
dachte sie sich traurig und lies ein paar wenige Tränen auf den eisernen Boden fallen.

Diôs roch langsam auch eine Spur Hund, und das ware keine von gefangenen Hunden.
Hallo? Ist hier wer?
rief er fragend und laut, während er den Abdrücken und dem Geruch des Hundes folgte.
So alt, scheint sie noch nciht zu sein
entnahm er dem Geruch

nach oben springen

#17

RE: Hinter Gittern

in Hauptrollenspiel 02.01.2012 22:55
von Velvel (gelöscht)
avatar

Vom ihr Gegenüberligenden Zwinger hatte Vel einen guten Blick nach draußen.Gleichzeitig hatte sie jedoch auch die Menschen im Blick.
Ob diese Starrsinnigen Menschen sie wohl noch einmal Kämpfen lassen würden?
Wenn ja , noch jemanden wollte die Hundin nicht töten , auch wenn das hieß das sieselbst dabei starb...
Dann war sie wenigsten befreit von diesen Qualen.
Bei diesem Gedanken knurrte sie sah aber daann wieder auf den Kalten grauen Boden.

nach oben springen

#18

RE: Hinter Gittern

in Hauptrollenspiel 02.01.2012 23:12
von Arkady (gelöscht)
avatar

Arkady hörte eine Stimme eines Fremden Hunde,so vorsichtig wie sie konnte ohne von einen Menschen blicken zu lassen,tapste sie in die Richtung wo die Stimme herkam,aber da sie noch so klein war und ihr Fellfarbe des Schnee passte,konnte man vielleicht Arkady nicht so gut sehen.,
Sie blickte zu den Hund der Hund scheinte nicht bösartig zu sein oder mir etwas böses an zu tun. dachte sie sich und lief zu ihm.
Sie dachte nach wieso die Hunde wohl die Menschen anknurren,die Menschen taten was schlimmes,das ist ihr inzwischen auch klar aber nur was,fragte sich Arkady,sie schaute nach hinten,sie sah einen Loch und da drinnen war ein Hund eingesperrt nicht nur ein Hund sogar mehrere, sie sahen gerade nicht glücklich aus,sie senkte ihr Kopf,sie wollte denen gerne Helfen aber so ein kleiner Hund ? was soll er schon nützen.Arkady blickte wieder zum Hund.

zuletzt bearbeitet 02.01.2012 23:19 | nach oben springen

#19

RE: Hinter Gittern

in Hauptrollenspiel 03.01.2012 10:03
von ShameAlphaRüde | 337 Beiträge | 349 Punkte

Ruskos Zwinger lag genau neben den von Koira er knurrte als er ihr gejammer hörte und fuhr sie an . Hey Diva halt die schnauze was denkst du eigentlich wer du bist . Du zickst hier von früh bis spät rum aber hast du schon mal daran gedacht das wir vielleicht auch in dem Mist sitzen . Shame sah zu Rusko Hey Bruder lass gut sein , wenigstens spricht eine mit uns Shame zeigte die zähne und blinzelte Koira durch die Gitterstäbe an . Dann schoss sein Kopf in die höhe und Rusko schien so verblüfft darüber wie sein Bruder nun reagierte das er kurz winselte . Was ist los Shame ? . Shame brachte Rusko zum schweigen . Riechst du das nicht ein Welpe ist vor dem tierheim was sucht der hier was will der welpe . Aufgeregt lief Shame in seinen Zwinger auf und ab . Du weist was sie mit welpen machen oder etwa nicht ? . Rusko gab keine antwort denn er wusste es ganz genau den auch ihre schwester kam hierher als welpe und sie wurde mit einer Nagelpistole durch den Kopf geschossen und das nur weil sie keinen guten Tag hatten . Shame knurrte.

nach oben springen

#20

RE: Hinter Gittern

in Hauptrollenspiel 03.01.2012 12:25
von Athem (gelöscht)
avatar

Athem schloss die Augen und horchte. Überall um sie herum kläfften die Hunde. Sie riefen nach Rache und knurrten jene an, die sie schlecht behandelten. Die Kooikerhondje-Hündin lag stumm auf dem dreckigen Kissen in ihrer Zelle und rührte sich nicht; wie immer. Doch sie öffnete die Augen und hob den Kopf als sie draußen das Geräusch eines Motors hörte.
Ein großes blaues Auto fuhr die Straße, auf der anderen Seite des Stacheldrahtzaunes, entlang. Vermutlich waren es Urlauber; denn sie hatten einen Schäferhund in ihrem Kofferraum.... Er sah glücklich und zufrieden aus....

nach oben springen

#21

RE: Hinter Gittern

in Hauptrollenspiel 03.01.2012 12:48
von Velvel (gelöscht)
avatar

Vel kratzte mit einer Pfote gelangweilt auf dem Beton Boden.Die anderen bellten aggressiv und knurrten doch sie ließ sich davon nicht stören.Auch vo allen anderen geräuschen nicht.
Sie sah verträumt nach draußen.
Es wäre soo schön endlich mal wieder nach draußen zu kommen....
dachte sie traurig.Das letzte mal das sie draußen war, ist schon eine ganze weile her.
Betrübt schaute sie nun zu ihrem eigenen fenster.Nach dort oben zu kommen wäre sicher kein Problem... doch sich da durch zu zwängen wäre warscheinlich unmöglich...

nach oben springen

#22

RE: Hinter Gittern

in Hauptrollenspiel 03.01.2012 13:15
von Diôs (gelöscht)
avatar

Koira rümpfte die nase
Hm... Ihr achtet also doch auf mich? Auch in Ordnung.. und ich bin nunmals eine Diva, ein problem damit, Husky?
Dann achtete sie auf die Worte des anderen Rüden und fragte sich selbst, was ein Welpe hier wollen könnte.
Hm... sie soltle lieber verschwinden
meinte sie und schaute aus den Gitterstäben. Inzwischen hatte sie sich wieder aufrecht hingesetzt.
Diôs entdeckte den kleinen Hund und eilte zu ihm.
Kleine, geh da weg.
riet er sie und ob es ihr Recht wor oder nciht, packte er sie sanft am Nacken und trug sie zumindest etwas weiter weg
Was woltlest du dort ? Weißt du denn auch nicht, wie geefährlich es in Menschennähe ist?

nach oben springen

#23

RE: Hinter Gittern

in Hauptrollenspiel 03.01.2012 13:21
von ShameAlphaRüde | 337 Beiträge | 349 Punkte

Rusko knurrte als Koira ihn ansprach . ich bin kein Husky du ratte ich bin ein malmute knurrte er . shame giftete seinen Bruder an . Jetzt halt die Klappe das ist noch ein Hund ich rieche ihn er sog die Luft tief ein was die wohl hier wollen einen augenblick schöpfte Shame hoffnung doch als er die wärter hörte wie sie dem gang runterliefen verschwand sie wieder

nach oben springen

#24

RE: Hinter Gittern

in Hauptrollenspiel 03.01.2012 13:23
von Arkady (gelöscht)
avatar

Arkady wackelte mit ihren Pfoten und landete danach wieder auf den Boden aber weiter weg von den Menschen.
Der Fremde fragte sie was sie da wollte sie dachte erst nach,schaute in die Augen von den Rüden an ,,Ich ehm,ich habe Hunger
und suchte nach Futter und ich wollte zu den Menschen vielleicht würden die mir was zum Knabbern geben ...wieso sind sie gefährlich ? was tun die Menschen den Hunde an das sie knurren und bellen ?
fragte Arkady und wollte wissen wie der große Rüde heißt ,,Wie heißt du denn,wenn ich fragen darf ?"

zuletzt bearbeitet 03.01.2012 13:24 | nach oben springen

#25

RE: Hinter Gittern

in Hauptrollenspiel 03.01.2012 13:34
von Diôs (gelöscht)
avatar

Diôs blickte gutmütig zu de rkleinen herab und legte sich dann in den küheln Schnee.
ich bin diôs und du, kleine?
begann er, dochh dann beantwortete er erst ihre Fragen.
Dort sind so viele Hunde, dass man denkt, Menschen bekämen den Hals von ihnen nicht voll. Sie haben ihre Hunde dort aber nciht wirklich lieb. Sie halten sie dor tin vergitterten Zwingern, welche schmutzig sind und heruntergekommen. ressen kriegt man aucvh nur schlechtes und viel zu wenig und dennoch kommen immer mehr Hunde dort hin. Es sind Streuner und verstoßene Tiere und da sie oft schon jahrelang dort sind, haben sie ihre Libe und Zuneigung zu den Menschen verloren. Die meisten werden dann sozusagen um sie los zu werden, zum Kämpfen eingesetzt, oder einfach anders umgebracht. Die wenigsten finden ein neues Zuhause und ihre Freude am Leben zurück... deshalb bellen unsere Genossen so. Und wenn du den Menschen in der Stadt zu nahe kommst, kann es gut sein, dass sie dich dort hin bringen und da raus zu kommen ist schwer
erklärte ihre der Rüde ausführlich.
Koira schaute zu dem Zellennachbarn
Ist mir doch egal, du bist ne Husky-Promenaden-Mischung, wenn du mich fragst und ich keine Ratte. Obwohl ich fast so hässlich wie eine bin
Sie lies den Kopf hängen und seufzte.
Zwei Hunde, Rüde?
fragte sie nun den Rüden, der ihr wesentlich sympathischer erschien.
Sie werden uns hier kaum rausholen, oder schaffen sie es?

zuletzt bearbeitet 03.01.2012 13:36 | nach oben springen

#26

RE: Hinter Gittern

in Hauptrollenspiel 03.01.2012 13:36
von Velvel (gelöscht)
avatar

Nun hörte sie einigen anderen Hunden zu , die sich über einen Welpen unterhielten.
Was sucht denn ein Welpe hier?
Fragte Vel sich und drehte den Kopf so das sie den anderen besser zu hören konnte.
Hoffen wir das die Menschen ihn nicht bekommen
Der letzte Welpe der hier war wurde getötet ...warum wusste Vel nicht

nach oben springen

#27

RE: Hinter Gittern

in Hauptrollenspiel 03.01.2012 13:40
von ShameAlphaRüde | 337 Beiträge | 349 Punkte

Rusko grummelte noch immer . Shame sah zu Koira . nein das denke ich nicht wenn sie schlau sind verschwinden sie von hier bevor die Rottweiler sie finden ! . ich will mir nicht ausmalen was sie mit dem Welpen machen wenn sie ihn erwischen . Seine stimme klang traurig als er an Lina dachte . Wir werden fliehen das verspreche ich euch ich weis zwar nicht wie aber wir schaffen das und dann sind wir frei nun klang seine stimme provokant und sein blick schwebte zu den bergen .

nach oben springen

#28

RE: Hinter Gittern

in Hauptrollenspiel 03.01.2012 13:40
von Athem (gelöscht)
avatar

Athems Augen richteten sich auf die kleine Hündin, die mit den Malamutes redete.
Natürlich schaffen sie es nicht.... Wenn sie einen Funken Intelligenz besitzen wagen sie es nichteinmal hierher zu kommen dachte die junge Hündin und rollte sich fester zusammen.
Es war kalt hier.... kein Wunder bei diesen 'Fenstern' und dem eisernen Beton.
Langsam kehrte etwas Ruhe im Zwinger ein; viele schienen sich für den Welpen zu interessieren...
Als Athem die Worte des braunen Malamute's hörte kamen ihr fast Tränen in die Augen.
Wie konnte er soetwas sagen?...

zuletzt bearbeitet 03.01.2012 13:41 | nach oben springen

#29

RE: Hinter Gittern

in Hauptrollenspiel 03.01.2012 13:43
von Diôs (gelöscht)
avatar

Koira lief ein Schauer über den Rücken. Rottweiler. So große Hunde. Sie zitterte leicht.
Ja, große Hunde sind solche Monster... sie hätten keine Chance
sagte sie mehr zu sich selbst, als zu Shame.

nach oben springen

#30

RE: Hinter Gittern

in Hauptrollenspiel 03.01.2012 13:44
von Arkady (gelöscht)
avatar

Arkady stampfte mir ihre rechte Pfote auf den Boden ,,Ich bin Arkady ! ich bin von Zuhause weg gerannt..´´ weiter fuhr sie nicht fort,sie konnte es nicht sie musste wieder an ihr Bruder Seyji denken.Sie hörte ihr zu was Diôs über die Menschen sagte,sie wahr fassungslos,wie konnten die Menschen so etwas tun ? sowas hört sie zum ersten mal,manchmal dachte sie immer das Menschen sehr nett währen aber nun was Diôs über die Menschen sagte änderte ihre Meinung und hasste die Menschen,sie wollte jetzt nichts mehr mit ihnen zu tun haben,sie senkte ihre Ohren und hatte einen traurigen Blick
,,wieso helfen wir ihn nicht,wir können doch nicht einfach zu sehen wie die Menschen die Hunde so herzlos behandeln !...
meinte Arkady und schaute die Hunde an ,,können wir nichts tun? ´´ sie schaute Diôs an.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Arkady
Forum Statistiken
Das Forum hat 61 Themen und 1257 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 21 Benutzer (25.11.2012 06:59).